Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

HOW TO GET FUNDS? Fördermöglichkeiten für Projekte der Künstlichen Intelligenz (N°2/4)

Di 19. März um 11:00 12:30

Wenn digitale Lösungen eingesetzt werden, kosten sie oft auch Geld. In einer neuen Online-Veranstaltungsreihe gibt EDITH, der European Digital Innovation Hub für Hessen, zusammen mit dem Enterprise Europe Network (EEN) Hessen der Hessen Trade & Invest GmbH einen Überblick über ausgewählte Förderprogramme für digitalen Projektideen in den Bereichen „Cybersecurity“, „Künstliche Intelligenz“, High Performance Computing“ und „Advanced Digital Tools“. In insgesamt vier Veranstaltungen werden dabei auch die Voraussetzungen, Chancen und Herausforderungen bei der Antragstellung aufgezeigt werden.  

In der Auftaktveranstaltung zum Thema „Fördermöglichkeiten für Cybersecurity Projekte“ referierten Stephan Dillenberger von EEN Hessen, Nina Gibbert-Doll von der WIBank sowie Sophie Mundo von der Hessischen Staatskanzlei – Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung. Weiter geht es am 19. März zum Thema „Fördermöglichkeiten für Projekte der Künstlichen Intelligenz“.

Agenda:

10:55 Uhr          Login

11:00 Uhr          Eröffnung und Begrüßung

11:05 Uhr          Kurzvorstellung – Services EDITH,
                           Hauke Schlüter, House of Digital Transformation (HoDT)

11:10 Uhr          Kurzvorstellung – Services EEN Hessen,
                           Stephan Dillenberger, Innovations- und Förderberater, EEN Hessen

11:15 Uhr          Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten für KI-Projekte auf Landes- und Bundesebene,
                           Nina Gibbert-Doll, Finanzierungsberaterin WIBank / Helaba

11:40 Uhr          „Europäische Förderungen: EIC Accelerator und KI Challenge“,
                           Stephan Dillenberger, Innovations- und Förderberater, EEN Hessen

11:55 Uhr          „Weitere Europäische Förderungen für KI-Vorhaben“,           
                           Dr. Arjan Vink, Leiter der Drittmittelstelle, GSI Helmholtzzentrum für
                           Schwerionenforschung

12:10 Uhr          Fragen und Antworten         

12:30 Uhr          Ende